Neujahr – im Nebelwald Kappelberg

Nebelwald- am Esslinger Tor Kappelberg -

Das Jahr 2015 ist so zu Ende gegangen, wie das neue Jahr 2016 begonnen hat. Eine Nebelsuppe mit unter 50m Sichtweite was ja nach Nebelwald Bildern förmlich schreit. Für Feuerwerks Aufnahmen war diese Situation also richtig bescheiden, man konnte gar nichts sehen. Die obligatorischen Feuerwerks-Bilder spare ich mir an dieser Stelle. Man kann getrost die alten Bilder anschauen, die ich hier auf meinem Blog schon veröffentliche. Die jetzigen Bilder werde ich als Stock Images dann zur Verfügung stellen, sobald die Seite hier umgebaut wurde.

Das neue Jahr war also geprägt von einem dichten Nebel. Eigentlich perfektes Wetter um Bilder zu machen. Aber mir kamen dann doch die ersten Zweifel ob man bei so einer Sichtweite überhaupt was fotografieren kann. Ein so dichter Nebel war schon lange nicht mehr und ich konnte auch nicht abschätzen, wie es dann im Wald sein wird. Nichtsdestotrotz habe ich mich doch noch entschieden, auf den Kappelberg zu fahren um im Wald zu fotografieren. Die Entscheidung doch zu gehen, habe ich dann definitiv nicht bereut.

Den Richtigen Zeitpunkt habe ich, zu meinem Glück, auch erwischt. Genau zu dem Zeitpunkt als ich oben auf dem Kappelberg war, riss eine Lücke im Nebel auf und die Sonne konnte so durchstrahlen. Wer meine Bilder schon kennt oder vielleicht selber schon einmal dieses Spektakel gesehen hat, der weiß wie toll dieses Naturereignis sein kann. Wenn die Sonnenstrahlen sich im Geäst der Bäume bricht und die Strahlen dann durch den Nebel scheinen. Dies erinnert mich immer wieder zurück an meine Anfänge der Fotografie, als ich damals genau so eine Situation auf dem Kappelberg erlebt habe.

Seit diesem Erlebnis, das ich damals natürlich auch fotografisch dokumentiert habe, freue ich mich jedes mal auf solche Situationen. Jeden Herbst und Winter, warte ich genau auf solche Situationen um diese zu fotografieren. Diesmal am Neujahrstag habe ich mich auch eher für Panorama Aufnahmen entscheiden. Der Grund ist der, dass man dadurch die ganze Licht- und Nebelstimmung im Wald besser einfangen kann. Mit normalem Weitwinkelobjektiven ist man dann doch etwas beschränkt, durch den Blickwinkel, des jeweils verwendeten Objektivs.

Wenn man in so einem Nebelwald fotografieren möchte, so gibt es aber auch immer einiges zu beachten. Dieses werde ich in meinem kommenden Buch “Fotografieren im Herbst” ausführlich beschreiben. Dieses E-Book kann man dann bei Amazon zu erwerben. Neben meine Erfahrungen gebe ich auch verschiedene Ideen weiter, was man alles im Herbst fotografieren kann. Der Schwerpunkt dieses Buch liegt dabei auf der Fotografie im Nebel. Das Buch wird in kürze erscheinen und werde es hier auf meinem Blog verkünden. Schaut doch einfach einmal wieder hier vorbei.

Auf meinem YouTube Kanal kann man noch einen Workshop von mir anschauen, wie man Panorama Aufnahmen mittels Adobe Photoshop zu einem Bild  zusammenfasst. Auch auf die Bearbeitung, also Entzerrung des Bildes, gehe ich in diesem Workshop genau darauf ein.

 

Schreibe einen Kommentar